Waldpädagogik

Waldpädagogik ist der Schlüssel zu unvergesslichen Erlebnissen in und mit der Natur. Unsere intensiven Waldbegegnungen helfen beim Verstehen ökologischer Zusammenhänge, regen die Entdeckerlaune an und aktivieren das Verständnis für die Bedeutung des Waldes für uns Menschen und unsere Welt.

Ob Artenkenntnis, Klimawandel oder Biodiversität, in unsere Bildungsarbeit fließen die Erkenntnisse unserer Zeit ein und stellen die Waldpädagogik bewusst in den Kontext der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE).

Unser Schwerpunkt liegt in der außerschulischen Bildung für Kindergärten und Schulen bis Sekundärstufe I, wir freuen uns aber auch über alle anderen interessierten Gruppen.

Aufsicht   

Die Aufsichtspflicht liegt bei den Begleiter:innen der Gruppen.
Die Waldpädagog:innen sind nur für die Inhalte der Veranstaltung zuständig.

Kleidung   

Unsere »Waldmode« sollte immer zum Wetter passen. Geschlossene Schuhe, lange Hosen und Ärmel schützen vor Zecken, Dornen und Brennnesseln.

Buchung   

Bitte mindestens zwei Wochen vorher buchen, wenn es im Programm nicht anders vermerkt ist. Bitte geben Sie bei der Buchung das Angebotskürzel an. (K: Kindergarten, S: Schule, P: Projekt)

Storno   

Nach unserer Bestätigung ist die Veranstaltung verbindlich angemeldet. Bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine kostenlose Stornierung möglich. Bei späteren Absagen oder Nichterscheinen zum vereinbarten Termin wird die volle Teilnahmegebühr fällig.

Freier Eintritt für Lehrpersonal.

Kindergarten

Spielerische Sinnreisen, führen zu vielen spannenden Waldorten. Neugier genügt — der Wald bietet alles, was ganz junge Menschen für ihre Entwicklung brauchen. Kreativität, Bewegung und Entdeckerfreude werden gefördert, und ein erstes Verständnis für die Natur und den Wald geweckt.

Unsere Angebote richten sich an Vorschulkinder, jüngere Kinder dürfen gerne begleiten und sich auch an den Aufgaben probieren.

Waldentdeckungsreise (K1)

Der Wald ist immer wieder anders! Je nach Jahreszeit entdecken wir Pflanzen, Tiere, Pilze — der Wald ist eine Gemeinschaft unzählig verschiedener Wesen. Vielfalt ohne Ende. Spielerische Nachahmung, Suchen und Sammeln, Geschicklichkeit und Entdeckung prägen diesen Waldbesuch.

Hallo, kleine Raupe Nimmersatt! (K2)

Von der Raupe bis zum Schmetterling — fantastisch, welche Wunder in der Natur möglich sind! In kurzen Rollenspielen erleben wir das Leben von Schmetterlingen — fliegen, schnuppern, schlürfen, verwandeln. Und wir entdecken, was Schmetterlinge brauchen, um gut leben zu können.

Kleine Naturwerkstatt (K3)

Die Jüngsten können draußen im Wald ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Mit phantasievollen Geschichten werden Impulse gesetzt, um anschließend mit Waldmaterialien je nach Jahreszeit kleine Bilder oder Figuren zu basteln.

Eine Nacht im Waldcamp (K4)

Abenteuer pur! Das passt zum Wechsel vom Kindergarten in die Schule. Mit Schlafsack und Isomatte beziehen wir ein Waldcamp und erleben Lagerfeuer, Waldnacht und die besondere Stimmung am Morgen. Hört ihr den Waldkauz? Seht ihr die Fledermaus?

Wald macht Schule für das 1. bis 6. Schuljahr

Wir erfahren den Wald Ökosystem, Ressource, und Erholungsraum — aus dem großen Spektrum der Flora und Fauna bieten wir viele verschiedene Themen, welche die Kompetenzen zur Zukunftsgestaltung bei den Schüler:innen fördern und stärken. Unsere Angebote sind handlungs- und erlebnisorientiert, altersgerecht und leben durch Methodenvielfalt wie Rollen- und Planspiele, selbstentdeckendes Lernen und Teamarbeit.

Wald für Einsteiger:innen (S1)

Was ist ein Wald? Diese Waldentdeckung gibt Einblicke in den großen Kreislauf des Waldes und legt die Basis für weitere Vertiefungen. Im Vordergrund stehen die große Vielfalt und die Lebensgemeinschaften in einem Wald. Einzelne Tiere und Pflanzen werden in den Mittelpunkt der Betrachtung gestellt und schlagen eine Brücke zum Verständnis für den Menschen als Teil der Natur.

Baumeister im Wald (S2)

Nicht nur Menschen haben Wohnungen, auch die Tiere bauen sich Unterkünfte. Wie und wo wohnen Sie? Wer sind die Baumeister der besonderen Konstruktionen? Kleine Löcher, große Löcher, runde und ovale — wer war hier zuagnge? Am Beispiel einiger Tierarten wird deutlich: Artenvielfalt lebt von Strukturvielfalt!

Wunder der Verwandlung (S3)

...Von der Raupe zum Schmetterling!

Schmetterlinge haben einen spannenden Lebenszyklus. Der große Freiluft-Schmetterlingsgarten und der umliegende Wald bieten beste Voraussetzungen, den Lebensraum und die Verwandlung dieser Insekten kennenzulernen. Mit Spielen und Suchaufträgen nähern wir uns auch den Fragen, wie wir die Artenvielfalt erhalten können.

Die Erdfresserfabrik (S4)

»Auf den Spuren der Regenwürmer«

Fressen. Wühlen. Lüften. Der Waldboden steckt voller Leben. Wie funktioniert die »Erdfresserfabrik«? Wie wird aus einem Blatt fruchtbarer Humus? Wer lebt noch alles dort? Antworten liefert die eigene Forschung mit der Lupe, Sieb und Schaufel, in Teamarbeit in Kleingruppen. Kennst Saufkugler, Steinkriecher, und Erdläufer? Mit etwas Glück finden wir sie!

Lebensraum Waldteich (S5)

Wasser ist ein faszinierender Lebensraum, auch im Wald. Mit Kescher, Lupe und Bestimmungsbogen untersuchen wir die Lebensgemeinschaft im Teich. Wer ist Jäger, wer Gejagter? Wer ist Dauergast, wer lebt nur zeitweise hier?

Unsere Neugier führt uns zu Artenkenntnis und einem Verständnis von einer vernetzten Welt.

Waldbasteln (S6)

Im Wald gibt es alles, um wunderbare Waldbilder und Objekte zu bauen! Ein Reh, ein Fuchs? Ein Zwergendorf oder einen Drachen? Schau hin und lass deiner Kreativität freien Lauf! Es enstehen eigene Bilder und Objekte, die den Wald begreifbar machen und die Phantasie anregen.

Der kleinste Wald der Welt (S7)

Schau mal durch die »Brille« eines Rehs oder eines Fuchses — wie sieht »dein« Wald aus? Wir erkunden den Wald und schauen uns die Besonderheiten der Lebensräume von verschiedenen Waldtieren an. Das neuen Wissen wird beim Gestalten eines kleinen Waldmodells inklusiv des dazugehörigen Holz-Waldtieres umgesetzt.

Kleine Waldolympiade (S8)

Wer ist der Meister im Wald? Was kann ein Eichhörnchen besonders gut, und was ein Wildschwein? In Kleingruppen werden einige Stationen eines »Wald-Olympiade-Parcours« entwickelt, aufgebaut und später von allen absolviert. Der Wald als Ort für Teamarbeit und Sportsgeist!

Bitte beachten Sie, dass eine Unterstützung durch mindestens zwei Begleitpersonen zwingend erforderlich ist.

Der Wald — ein Multitalent! (S9)

Erholung — Natur — Arbeitsplatz! Für jeden bedeutet der Wald etwas anderes. Wie bekommen wir die verschiedenen Bedürfnisse unter einen Hut? In Plan- und Rollenspielen, Pantomimen und praktische Übungen machen wir deutlich, was eine verantwortungsvolle und nachhaltige Waldbewirtschaftung bedeutet. Je nach Altersstufe wird der Bogen bis zur globalen Bedeutung der Wälder gespannt, denn der Wald ist ein guter Lernort für die Lösung komplexer Zukunftsfragen?

Abends im Wald — eine ganz besondere Stimmung (S10)

Der Tag neigt sich dem Ende, und auch im Wald vollzieht sich ein Wechsel. Licht und Schatten, Tiere erwachen, andere suchen sich ein Nachtlager. Bei einem Abendspaziergang nehmen wir diese Stimmung ins uns auf und testen unsere eigenen Sinne in kleinen, wegbegleitenden Übungen.

Die Veranstaltung beginnt immer zur Zeit des Sonnenuntergangs! (Sonnenuntergang zwischen ca. 20 Uhr im September und ca. 16 Uhr im Dezember)

Vom Baum zum Brett (S11)

Jetzt wird es handfest!

Holz begegnet uns überall — er ist ein begehrter Rohstoff, nachwachsend und nachhaltig! Wir erleben live eine Baumfällung und legen anschließend selber Hand an. Wer seine eigene Baumscheibe gesägt hat, weiß seine Möbel aus Holz zu schätzen.

Unbedingt eigene Arbeitshandschuhe mitbringen.

Bitte mindestens vier Wochen Vorlauf buchen, da nicht immer Bäume zur Fällung anstehen.

Ein Projekttag im Wald

 

Klimaheld Baum (P1)

CO2 — ein starker Stoff!

Im Klimawandel spielt er die wichtigste Rolle. Wir lernen seine natürliche Wirkung kennen und welche Bedeutung die menschengemachte Zunahme für unsere Mitwelt und uns hat.

Wir empfehlen Rucksackverpflegung ein Sitzkissen und waldtaugliche Kleidung!

Wald – Welt der Vielfalt (P2)

Biodiversität — Vielfalt ist Leben!

Mit Übungen und spielerischen Elementen entdecken wir im Wald die Begriffsvielfalt des Wortes Biodiversität und die Bedeutung seiner drei Ebenen: Arten-, Ökosystem- und genetische Vielfalt.

Wir empfehlen Rucksackverpflegung, ein Sitzkissen und waldtaugliche Kleidung!

Heißzeit – Klimawandel im Wald (P3)

»Der Treibhauseffekt und seine Wirkungen«

Wir lernen seine Ursachen und Wirkungen kennen sowie welche Bedeutung dies für den hiesigen Wald hat. Betrifft er auch uns Menschen? Müssen wir handeln und: wenn ja, wie?

Wir empfehlen Rucksackverpflegung, ein Sitzkissen und waldtaugliche Kleidung!

Eine Nacht im Waldcamp (P4)

Übernachten im Wald — für viele ein echtes Abenteuer!

Ab 16 Uhr schultern wir die Rucksäcke und starten ab dem Waldhaus zu Fuß in unserer Camp. Gemeinsames Essen am Lagerfeuer, schlafen in einer Jurte und nachts auf die Geräusche des Waldes horchen. Wir fühlen uns eins mit dem Wald, der Gemeinschaft und spüren, es braucht gar nicht so viel Konsum, um glücklich zu sein.